Skip to main content

Scotch

Scotch kommt, wie der Name schon vermuten lässt, aus Schottland und wird dort in knapp 100 Brennereien erzeugt. Scotch Whisky muss mindestens drei Jahre in Eichenholzfässern gelagert sein und wird nicht, anders als der Bourbon, aus Mais hergestellt. Bei Schottischem Whisky wird das Malz auch größtenteils über Torffeuer gedarrt, was dem Scotch oft eine Torfnote im Abgang verleiht. Unterteilt wird Scotch Whisky in

  • Grain Whisky
  • Blended Whisky
  • Single Malt Whisky
  • Single Cask Whisky

Ein Grain Whisky wird größtenteils zum Mischen von Getränken und Cocktails verwendet. Ein Blended Whisky wird aus vielen verschiedenen Whiskys zu einem immer gleich schmeckenden Whisky zusammengemischt. Ein Single Malt Whisky dagegen wird immer aus Whiskys ein und der selben Distillerie zusammengestellt. Ein Single Cask Whisky hingegen ist ein Whisky aus einem einzelnen Fass.

Sehr Stark ausschlaggebend für den Geschmack ist für Whiskykenner bei einem Scotch auch die Herstellerregion. Hier wird unterschieden zwischen

  • Highlands
  • Speyside
  • Lowlands
  • Islay
  • Inseln
  • Campbeltown

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *